Kultursommer Main-Kinzig-Fulda 2022

23. Auflage

Bereits zum 23. Mal findet der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda in diesem Jahr statt.

Ein weiteres Jahr liegt hinter uns, das geprägt war durch viele Einschränkungen im kulturellen Bereich, umso mehr freuen wir uns, dass wir mit der 23. Auflage des Kultursommers Main-Kinzig-Fulda wieder ein Programm vorlegen können, das vom umfangreichen Angebot her, an die Zeiten vor der Corona-Pandemie anknüpft.

Mehr als 100 Einzelveranstaltungen aus den Bereichen der bildenden Kunst, der Musik, dem Theater, Entertainment, Kino und Natur präsentieren eine große Auswahl.

Für Kinder und Jugendliche gibt es weit über 20 Angebote, die sowohl zum Mitmachen als auch zur Unterhaltung einladen. Endlich wird es wieder Großveranstaltungen geben.

Zum Auftakt am 5. Juni in Bad Salzschlirf wird an die ausgefallenen Feierlichkeiten zum Beethoven-Jubiläum 2020 erinnert.

Die Homepage gibt einen entsprechenden Überblick zu allen Veranstaltungen, Kinderkultursommer eingeschlossen und wird ständig aktualisiert.

Seminar „Kulturmarketing“

Für viele Kultureinrichtungen bedeutet „Kulturmarketing“ vor allem Werbung und Öffentlichkeitsarbeit; es ist jedoch weitaus mehr!

Das Seminar befasst sich deshalb mit den Grundlagen des Kulturmarketings und hat dabei vor allem die möglichen Nutzer*innen im Blick: Wer sind sie – und was bewegt sie? Weshalb kommen sie – und warum nicht? Was erwarten sie (und was nicht?)?
Welchen Nutzen können wir bieten?

Im Mittelpunkt stehen daher u.a. folgende Fragen:

  • Wer sind unsere Besucher*innen?
  • Welchen Nutzen stiftet unser Kulturbetrieb?
  • Die Besucher*innen als Stakeholder der Kultureinrichtung
  • Kulturmarketing und Lebensstil

Referent: Prof. Dr. Armin Klein
Professor für Kulturmanagement und Kulturwissenschaften, Kulturreferent und Autor zahlreicher Standardwerke zum Kulturmarketing wie z.B. „Kulturmarketing. Das Marketingkonzept für Kulturbetriebe“ (dtv-Verlag)
Website: www.kulturmanagement-armin-klein.com

Das Seminar ist für alle Teilnehmer kostenfrei.
Weitere Informationen und Anmeldung auf Landkulturperlen.de