Boris Rhein

Boris Rhein

Grusswort des hessischen Ministers für Wissenschaft und Kunst

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Kultur ist ein fester Bestandteil im Leben der Menschen in der Region an Main, Kinzig und Fulda – und die Angebote in der 19. Kultur - sommer-Saison präsentieren sich dabei so bunt und facettenreich wie die Landschaftsbilder. Dazu gehört natürlich viel Musik. Vom klassischen Orgelkonzert im barocken Fuldaer Dom oder den Auftritten international erfolgreicher Instrumentalisten in historischem Ambiente bis hin zu kleinen und größeren Open-Air-Events sind Highlights für Musikfans aller Sparten im Programm. Daneben stehen hochkarätige Ausstellungen und Workshops mit renommierten Künstlern, die Opernakademie Bad Orb, Theater und Kabarett für Groß und Klein oder Erlebniswanderungen mit historischen Bezügen.

In diesem Sommer drehen sich viele Veranstaltungen um das Thema „Mythen und Legenden“. Dazu bietet gerade der Spessart mit seinen weitläufigen Wäldern und verwunschenen Winkeln eine ideale Kulisse. Die berühmten Märchen der Brüder Grimm werden anlässlich einer Sonderausstellung im Brüder Grimm-Haus in Steinau lebendig, daneben hütet beinahe jedes Dorf seinen eigenen Schatz an Sagen und Geschichten – faszinierend, geheimnisvoll und oft überraschend aktuell.

Besonders freut es mich, dass es auch wieder einen eigenen Kinder-Kultursommer gibt, den wir gerne über unseren Kulturkoffer fördern.

Mein Dank im Namen der Hessischen Landesregierung geht an die vielen Initiativen und „Einzelkämpfer“, die durch ihr unermüdliches Schaffen die Kultur im Landkreis bereichern. Freuen Sie sich auf rund 80 hochkarätige Einzelveranstaltungen, genießen und entdecken Sie die kulturellen Landschaften Ihrer wunderschönen Heimat. Ich wünsche Ihnen dabei viele anregende Kulturerlebnisse.

 

Boris Rhein
Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst 

 

Thorsten Stolz

Thorsten Stolz

 

Bernd Woide

Bernd Woide

Gemeinsames Grusswort der Landräte des Main-Kinzig-Kreises und des Landkreises Fulda

Liebe Kulturfreunde,

die Kultursommer-Reihe hat sich zu einem äußerst erfolgreichen Modell in der Region zwischen Main, Kinzig und Fulda entwickelt. Über 28.000 Besucher im vergangenen Jahr sind ein schöner Beweis dafür. Auch in dieser Saison haben die Organisatoren wieder ein höchst anspruchsvolles Programm mit viel Musik, Theater, Kunst, Film und Literatur zusammengestellt. Die Veranstaltungen des Kinder-Kultursommers nehmen dabei seit 2014 einen wichtigen Platz ein.

Ein hochkarätiges Orgelkonzert in der Gelnhäuser Marienkirche gibt in diesem Jahr den Auftakt zum bunten Kulturreigen: Das faszinierende Orgelensemble mit der neuen Hauptorgel wird im Rahmen eines Einweihungskonzertes von Bezirkskantor Sascha André Heberling vorgestellt. Vom 20. Mai bis zum 16. September laden dann rund 80 Veranstaltungen an Spielorten zwischen Maintal und Tann in der Rhön zum Kunst- und Kulturgenuss ein. Einige Veranstalter haben in diesem Jahr ihren Schwerpunkt auf das Thema „Mythen und Legenden“ gelegt. Rätselhafte Steinzeugen aus der Vergangenheit warten auf ihre Erkundung, mythische Gestalten und alte Märchen erwachen zu neuem Leben. Lassen Sie sich inspirieren von ausgesuchten kulturellen Leckerbissen, entdecken Sie sagenhafte Zeugen der Vergangenheit oder werden Sie selbst aktiv bei einem der zahlreichen Kreativworkshops – Sie sind herzlich eingeladen.

Ohne die finanzielle Unterstützung durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst und die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen- Thüringen wäre der Kultursommer in dieser Form allerdings nicht möglich. Unser Dank gilt daher allen Freunden und Förderern, aber in gleichem Maße auch den vielen engagierten Kulturschaffenden, die uns hier ein wunderbares und erlebnisreiches Programm präsentieren.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim hoffentlich sonnigen Kultursommer 2018.

 

Thorsten Stolz
Landrat des Main-Kinzig-Kreises 

Bernd Woide
Landrat des Kreises Fulda

 

Dr. Thomas Wurzel

Dr. Thomas Wurzel

Grusswort der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

Mythen und Legenden zwischen Main, Kinzig und Fulda im Kultursommer 2018

Herrschaftlich und zauberhaft beginnt der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda in diesem Jahr am Pfingstsonntag, wenn die frisch restaurierte Orgel in der Marienkirche in Gelnhausen erklingt: Die prächtige Ratzmann-Orgel lässt den Mythos von der Orgel als „Königin der Instrumente“ spürbar werden. Das Motto „Mythen und Legenden“ zieht sich aber als zarter Faden durch den gesamten Kultursommer – und wo es nicht gleich auf der Hand liegt, haucht die Region zwischen Main und Rhön, Spessart und Vogelsberg dem sommerlichen Veranstaltungsreigen märchenhafte Spuren ein. Gewohnter Kunstgenuss, wie in der Kunststation Kleinsassen, Highlights klassischer Musik, spannende Kinoabende, Märchenspiele, Jazzkonzerte, Kabarett und Pop zum Mitswingen sowie literarisch-musikalische Wanderungen runden das Programm ab. Für (fast) jeden Geschmack hat der Kultursommer 2018 etwas zu bieten. Dabei holt er die Kultur in die Region – besondere Stunden garantiert! Und zwar ohne weit fahren zu müssen!

Auch der Kinder-Kultursommer lockt wieder mit einem bunten Angebot für die jüngsten Besucher/innen: Die Kleinsten dürfen sich auf Abwechs lung mit Marionettentheater, Kinderliedern zum Mitsingen, einer Laternenwanderung, Erzähltheater und Kinderoper freuen.

Die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen unterstützt den Kultursommer Main-Kinzig-Fulda gemeinsam mit den Sparkassen in der Region seit seinen Anfängen. Mit seinem anspruchsvollen Beitrag zum kulturellen Leben im Main-Kinzig-Kreis und im Landkreis Fulda entspricht der Kultursommer voll und ganz einer Intention unserer Stiftung: Gute und vielseitige Kulturprogramme auch jenseits der Zentren erlebbar zu machen und damit einen kulturellen Zugang aller Alters- und Interessengruppen zu fördern. Der öffentliche Auftrag der Sparkassen und ihre flächendeckende Präsenz ermöglichen nicht nur im kreditwirtschaftlichen, sondern auch im gesellschaftlichen Bereich Akzente, die durch die regelmäßige Mitwirkung an der Stärkung des regionalen Profils und der finanziellen Absicherung des Kultursommers gesetzt werden. Gerade durch den Kultursommer und sein Programm wird die Region in der Vielfalt und Lebendigkeit ihrer Landschaft sichtbar.

Wir wünschen allen Besucherinnen und Besuchern einen außergewöhnlichen, sommerlichen Kulturgenuss!

 

Dr. Thomas Wurzel
Geschäftsführer
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen